SEMINAR

Wer MACHT Beziehung? Macht, Identität und Selbstreflexion
in der professionellen Beziehungsgestaltung –
Intersektionale Ansätze für Pädagogik, Bildung, Soziales, Beratung

für alle Interessierten, für Fachkräfte, Multiplikator*innen, Ehrenamtler*innen
aus Bildung, Geflüchteten-Arbeit, Jugendhilfe, Jugendarbeit, Soziales, Ämtern,
Projekten, Beratungsstellen, Fortbildung usw.

Veranstaltungs-Nr.: 2020/05/01
Termin: Do, 07. Mai 2020, 10.00 – 17.00 Uhr und Fr, 08. Mai 2020,10.00 – 14.00 Uhr
Wiederholungstermin im November

„Vergesst einfach alles was Ihr darüber wisst, wie man Seminare zu machen hat!“, so ungefähr eröffnete die Workshop-Leiterin, Poetin, Schriftstellerin, Bloggerin und Minderheiten-Wissende Stefanie Lahya-Aukongo aus Berlin einen ihrer beeindruckenden Workshops.

Sie stellt uns ihr Wissen und ihre Perspektive zur Verfügung auf eine Gesellschaft, die auf Mehrheit, auf Mainstream ausgerichtet ist. Auch unsere pädagogischen, sozialarbeiterischen und beraterischen Konzepte sind oft noch zu sehr auf Mehrheit ausgerichtet, was immer das eigentlich ist. Intersektionale Ansätze beachten die Mehrdimensionalität jedes Menschen und reduzieren ihn oder sie nicht auf „mit Migrationshintergrund“, „ohne Migrationshintergrund“, „mit Behinderung“, „ohne Behinderung“, „Frau“ oder „Mann“, „hetero“ oder „homo“, „muslimisch“ oder „nicht muslimisch“ usw. Intersektionalität ist das immer wieder neue Zusammenwirken vieler Dimensionen und Erfahrungen. Intersektionale Ansätze machen besonders sensibel für Machtverhältnisse, für den Umgang mit Privilegien und sind deshalb besonders in der Beziehungsarbeit von jede*r und jede*m, der*die helfend, beratend, leitend, lehrend, bildend, unterstützend unterwegs ist, von großem Wert.

Stefanie Lahya-Aukongo ist eine beeindruckende Persönlichkeit, die bei allen Teilnehmer*innen etwas Nachklingendes hinterlassen wird.

 

Methoden: Inputs, Kleingruppenarbeit, Interaktive Gruppendialoge,
Übungen und Fragen

Teilnehmerzahl: ind. 8 bis max. 15 Personen

Seminarleitung: Stefanie Lahya-Aukongo,
freiberufliche Kunst- und Kreativitätsschaffende,
Anti-Diskriminierungs-Trainerin, Schreibpädagogin
http://stefanie-lahya.de/

Veranstaltungsort: Kompetenzzentrum IBAS
Aufbau Haus am Moritzplatz
Prinzenstraße 84 (Aufgang 1)
10969 Berlin

Kosten: 25,- € für 2 Tage inkl. Getränke, Gebäck, Obst (exklusive Mittagessen)

Anmeldeschluss: 30. April 2020

 

Gefördert von:

 

 

ANMELDUNG

 

 

 

Zurück zur Seminar-Auswahl

Kompetenzzentrum IBAS im Aufbau Haus
 Prinzenstraße 84 (Aufgang 1)  |  10969 Berlin  |  Telefon +49 (0)30 33 84 64 83  |  kompetenzzentrum@ibas.berlin